Medienmitteilung BZ/Langenthaler Tagblatt vom 29.12.2020

Kein Freilichtspiel 2021 in Rütschelen

 

Das Organisationskomitee hat seine Planungsarbeiten im Dorf unterbrochen. Denn die Durchführung für nächsten Sommer sei zu unsicher.

 

Julian Perrenoud

BZ/Langenthaler Tagblatt 29.12.2020

Vom Berner Stadtoriginal und Coiffeurmeister Dällebach Kari handelt das neuste Stück der Freilichtspiele Rütschelen. Von Mitte Juli bis Mitte August 2021 waren auf dem Flüehli total 16 Aufführungen geplant. Ob das Theater tatsächlich noch aufgeführt werden kann, steht in den Sternen. Klar ist: Die Freilichtspiele finden definitiv nicht nächsten Sommer statt. Das Organisationskomitee hat jüngst beschlossen, die Vorbereitung zu unterbrechen.

Die aktuelle Situation rund um Covid-19 lasse keine Planungssicherheit zu, man befinde sich im Blindflug, schreibt das OK in einer Medienmitteilung. Die allfälligen Konsequenzen bei einem möglichen Ausbleiben der Zuschauerinnen und Zuschauer, die daraus fehlenden

Umsätze aus dem Ticketverkauf, der Gastronomie und womöglich auch dem Sponsoring liessen derzeit kein klares Budget erstellen.

Ein zu hohes Risiko

Weiter sei unklar, welche baulichen Zusatzaufwände im Sommer 2021 finanziert werden müssten, um die Schutzmassnahmen umzusetzen. «Es war ein schmerzhafter Entscheid», sagt OK-Präsident Ueli Iseli auf Anfrage. Im September mit den tieferen Fallzahlen seien die Verantwortlichen zuversichtlicher gewesen. Auch mit den Proben wäre es schwierig geworden, so Iseli. «Wir würden ein zu hohes Risiko eingehen.»

Man habe zwar noch versucht, die Freilichtspiele im Sommer in abgespeckter Form zu planen. Die Idee bestand darin, das Theater ohne Gastronomie und mit Selbstverpflegung anzubieten. Doch das OK ist auf die Gastroeinnahmen angewiesen und hätte sonst wohl rote Zahlen geschrieben, wie Präsident Ueli Iseli sagt. Zudem wären unter diesen Umständen die Emotionen und die Freude auf der Strecke geblieben.

Völlige Absage ist kein Thema

«Mein Theaterherz blutet extrem», gesteht auch Regisseurin Madeleine Rickenbacher am Telefon. Aber die Gesundheit aller gehe vor. Im November wollte sie mit ihrer Gruppe ein erstes Lesen durchführen, um die Stimmen der verteilten Rollen einmal zu hören. Doch dieses musste sie absagen. Nächsten Monat sollten die Proben beginnen. Rickenbacher hatte sich in den letzten zwei Jahren intensiv mit dem Stück befasst und dieses in Oberaargauer Dialekt umgeschrieben.

«Der Schmerz wäre sonst noch grösser.»

Madeleine Rickenbacher, Regisseurin

Trotzdem findet sie es sinnvoll, jetzt abzubrechen, bevor bei allen das Feuer entfacht ist. «Der Schmerz wäre sonst noch grösser.» Ob mit einem Jahr Verzögerung alle Schauspielerinnen und Schauspieler mit an Bord sein werden, ist ungewiss. Die Regisseurin hat aber bereits mehrere Zusagen erhalten.

Rütschelen, 22. Dezember 2020


Mitteilung betr. Durchführung der Freilichtspiele Rütschelen im Sommer 2021

Das Organisationskomitee der Freilichtspiele Rütschelen 2021 hat an seiner Sitzung vom Donnerstag, 10.12.2020 beschlossen, die Planungsarbeiten für die Durchführung im Sommer 2021 zu unterbrechen. Die aktuelle Situation rund um Covid-19 lässt uns keine Planungssicherheiten, wir befinden uns in einer Art «Blindflug». Die allfälligen Konsequenzen beim möglichen Ausbleiben der Zuschauerinnen und Zuschauer, die daraus fehlenden Umsätze aus dem Ticketing, der Gastronomie und vielleicht auch aus dem Sponsoring lassen uns zurzeit kein klares Budget erstellen. Es ist weiter unklar, welche baulichen Zusatzaufwände im Sommer 2021 für die Umsetzung der Schutzmassnahmen finanziert werden müssten.

Madeleine Rickenbacher, Regisseurin, hat alles versucht, die Proben im Februar zu beginnen und das Freilichtspiel im Sommer in etwas «abgespeckter» Form durchzuführen.

Das OK wird im Frühling 2021 die Ausgangslage analysieren und nach Möglichkeit die Planungen für eine Durchführung im Sommer 2022 wieder aufnehmen. Das OK hofft auf das Verständnis aller beteiligten Personen, der Sponsoren und Helferinnen und Helfer, ist sehr zuversichtlich unseren «Dällebach Kari» zu einer späteren, «Corona»-freien Zeit auf dem Flüehli in Rütschelen aufzuführen.

Für allfällige Fragen stehen Ihnen folgende Personen gerne zur Verfügung:

Ueli Iseli, OK-Präsident    Tel. 079 644 79 16


Madeleine Rickenbacher, Regisseurin    Tel. 079 711 43 68

 

Peter Dürrenmatt, OK-Kommunikation   Tel. 079 795 85 56 

 

Freundliche Grüsse

 

 

Peter Dürrenmatt - OK Freilichtspiele Rütschelen

Medienmitteilung im Unter-Emmentaler vom 25. September 2020

Anzeiger Oberaargau vom 24. September 2020

Medienmitteilung in der BZ/Langenthaler Tagblatt vom 18. September 2020

August 2020 - Peter Dürrenmatt 

Die Rütscheler Singlüt und das Organisationskomitee führen die Planungen des Freilichtspiels «Dällebach Kari» für den Sommer 2021 weiter. Wir wagen einen Ausblick in die Zukunft, im Hinterkopf geistert der Corona-Virus…

An der OK-Sitzung vom Montag, 24. August drehten sich viele Gespräche um die aktuelle Entwicklung von Covid-19, weitere Absagen und Verschiebungen von regionalen Veranstaltungen geben uns zu denken. Der OK-Präsident, Ueli Iseli, erwähnte, dass wir sicher die spezielle Situation und weitere Entwicklung aufmerksam beobachten werden und uns allenfalls mit Auflagen und Schutzkonzepten befassen müssen. Wir lassen uns jedoch nicht entmutigen und gehen von einer Durchführung der Freilichtspiele Rütschelen im nächsten Jahr aus.

Madeleine Rickenbacher, unsere Regisseurin, teilt mit, dass sich erfreulicherweise viele Musikantinnen und Musikanten gemeldet haben, welche in den Aufführungen von «Dällebach Kari» mitwirken wollen, noch können sich weitere interessierte Personen bei ihr melden. Im Ressort «Bau und Infrastruktur» hat Simon Jost bereits viele Vorkehrungen treffen können, so ist er mit dem Vermieter der Tribüne in der Detailplanung, wie ein «Corona-Schutzkonformer» Aufbau aussehen könnte. Peter Dürrenmatt hat nach den Sommerferien die Suche nach regionalen Sponsoren wieder aufgenommen. Wir stellen fest, dass viele Firmen, welche uns in Jahr 2015 unterstützt haben, an einem Sponsoring und an Inseraten in der Programmzeitung für das Jahr 2021 wieder interessiert sind. Das Gewerbe aus Rütschelen ist ebenfalls herzlich willkommen, interessierte Firmen sollen sich mit uns in Verbindung setzen. Die entsprechenden Möglichkeiten sind auf unserer Homepage aufgeschaltet.

Das OK hat beschlossen, die Informationsabende aus «Corona-Gründen» aufzuteilen. Alle Dorfvereine aus Rütschelen, die Mitglieder der Rütscheler Singlüt und die Musikanten/Innen werden am 16. September über die aktuelle Planung informiert. Alle Schauspielerinnen und Schauspieler haben sich in ihrer Agenda diesen Abend fett eingetragen, erhalten sie doch von Madeleine Rickenbacher die Theaterbüchlein. Im stillen Kämmerlein können dann endlich die ersten Texte gelesen und die möglichen Zusammenhänge vom Theaterstück entnommen werden. Die regionalen Medien sollen nach dieser Infoveranstaltung rasch über unser Freilichtspiel berichten und mitteilen, dass u.a. viele Helferinnen und Helfer benötigt werden. Heidi Kohler, Ressort Helfer/Personal, macht bereits fleissig Werbung für die verschiedenen Arbeitseinsätze auf dem Flüehli. 

Alle interessierten Helferinnen und Helfer treffen sich am Mittwoch, 25. November um 20 Uhr im Gemeindesaal Rütschelen und werden u.a. über Helferbekleidung, Helferverpflegung und einen möglichen Helferanlass im Herbst 2021 informiert. 

 

 

 

Einladung zur Orientierung über die Freilichtspiele Rütschelen 2021

Die Rütscheler Singlüt und das Organisationskomitee der Freilichtspiele Rütschelen 2021 laden die Dorfbevölkerung, Helferinnen und Helfer ein zu einem

INFO-Anlass am Mittwoch, 25. November 2020 um 20.00 Uhr im

Gemeindesaal Rütschelen

Die Vorarbeiten für die fünften Freilichtspiele auf dem Flüehli, mit der Aufführung «Dällebach Kari», sind bereits weit fortgeschritten. Wir werden aus den einzelnen Ressorts orientieren und sind froh, wenn wir auch im nächsten Sommer wieder auf zahlreiche Helferinnen und Helfer zählen dürfen. Für Eure wertvolle Mitarbeit danken wir im Voraus herzlich.

 

 

 

 

 

Das gesamte OK am 17.09.2019 auf dem Flüehli in Rütschelen

(Foto: Doris Friedli Dürrenmatt)

*****

Auskünfte zur Medienmitteilung erhalten Sie gerne von

  • Peter Dürrenmatt, Präsident Rütscheler Singlüt, OK-Sponsoring & Kommunikation, per Mail duerrenmatt@anzeigeroberaargau.ch per Telefon 062 922 65 55 G

  • Ulrich Iseli, OK-Präsident, Telefon 079 / 644 79 16

Logo RSL.jpg